ems-muenchen

EMS München GRATIS EMS Probetraining d.kneucker@soulplus.de

EMS München
Muskelaufbau und Ernährung

Geht es um den gezielten Muskelaufbau, nimmt neben dem EMS-Training die richtige Ernährung ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. Es kann sogar gesagt werden, dass ein vernünftiger Ernährungsplan ungefähr 70 Prozent des gesamten Erfolges ausmacht.

Die Muskelzellen sollten die nötigen Nähr- und Vitalstoffe bekommen, was durch eine eiweißreiche Ernährung erfolgen kann. Fehlt dem Körper das nötige Eiweiß, wird er sich automatisch an den körpereigenen Eiweißdepots in der Muskulatur bedienen. Dies hat dann zur Folge, dass Muskeln abgebaut und nicht aufgebaut werden. Wer also regelmäßig Eiweiß sowie gesunde Kohlenhydrate und Fette dem Körper zuführt, kann den Muskelabbau verhindern und gleichzeitig den Muskelaufbau fördern.

Hier sind die folgenden Mengen empfehlenswert:

·      Eiweiß: ca. 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag

·      Kohlenhydrate: ca. 4 Gramm Kilogramm Körpergewicht pro Tag

·      Fette: ca. 1 Gramm Kilogramm Körpergewicht pro Tag

Besonders hochwertiges Eiweiß befindet sich zum Beispiel in magerem Fleisch, Fisch oder auch Eiklar. Zudem kann die Eiweißversorgung auch mit entsprechenden Supplements, wie zum Beispiel Whey Protein und Aminosäuren sichergestellt werden. Jedoch sollten hier nur hochwertige Produkte genutzt und auf die vorgegebenen Dosierungen geachtet werden.

Bezüglich der Kohlenhydrate ist zu sagen, dass Kohlenhydrate nicht gleich Kohlenhydrate sind. Gesunde Kohlenhydrate befinden sich hauptsächlich in Vollkornprodukten, die noch zusätzlich die nötigen Ballaststoffe liefern. Weißmehlprodukte zählen zu den ungesunden Kohlenhydraten und sollten daher nur selten auf dem Speiseplan stehen. Auch bei der Auswahl von Fetten ist einiges zu beachten. So sollten die ungesunden Transfette, die zum Beispiel in allen frittierten Nahrungsmitteln enthalten sind, unbedingt gemieden werden. Auch tierische Fette sollten nur in Maßen verzehrt werden. Hingegen befinden sich gesunde Fette beispielsweise in Fisch. Neben Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten darf auch viel Obst und Gemüse auf dem täglichen Speiseplan nicht fehlen. Weitere Tipps für eine gute Muskelaufbau-Ernährung findet man bei ausführlicher Recherche im Netz.

Kommentare sind geschlossen.

Switch to our mobile site